Operation möglich
Mediziner machen Wörns Hoffnung auf WM

Nationalspieler Christian Wörns will trotz Kniebeschwerden die Saison beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund beenden und plant die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Japan und Südkorea (31. Mai bis 30. Juni).

sid DORTMUND. "Ich möchte zur WM und werde alles dafür tun", bestätigte Wörns. Der 29-Jährige erklärte, dass es derzeit häufiger vorkomme, dass der Meniskus eingeklemmt werde. Doch so lange das immer nur kurzzeitg passiere, sei keine Operation notwendig. Sollte ein Eingriff unumgänglich werden, muss der 29-Jährige mit einer dreiwöchigen Pause rechnen und die Reise zur WM gerät in Gefahr.

Diverse Mediziner machten dem Borussen beim Verbanquespiel mit dem Knie Mut, denn es sei angeblich auch nicht ausgeschlossen, dass sich die Beschwerden von allein erledigen. Wörns bestritt während der Woche ein leichtes Training und soll in der Dortmunder Anfangsformation in der Auswärtsbegegnung am Samstag beim Hamburger SV stehen. Im Heimspiel gegen den 1. FC Köln (2:1) war er in der zweiten Halbzeit ausgewechselt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%