Opfer erstickte in seinem Blut
Lange Haftstrafen im Obdachlosen-Prozess

Wegen des brutalen Mordes an einem Obdachlosen in Dahlewitz in Brandenburg müssen zwei 22 und 21 Jahre alte Männer für jeweils dreizehn Jahre ins Gefängnis.

dpa POTSDAM. Wegen des brutalen Mordes an einem Obdachlosen in Dahlewitz in Brandenburg müssen zwei 22 und 21 Jahre alte Männer für jeweils dreizehn Jahre ins Gefängnis.

Drei Angeklagte zwischen 17 und 21 Jahren erhielten Jugendstrafen von fünf bis acht Jahren. Die Kammer des Potsdamer Landgerichts sah es als erwiesen an, dass sie ihr 61-jähriges Opfer im August 2001 so lange prügelten, bis es an seinem eigenen Blut erstickte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%