Opfer möglicherweise US-Bürger
Autobombe in Saudi-Arabien verletzt Ausländer schwer

afp RIAD. Bei der Explosion einer Autobombe im saudiarabischen Riad ist am Freitag ein westlicher Ausländer schwer verletzt worden. Nach Augenzeugenberichten riss die Detonation dem Mann, bei dem es sich um einen US-Bürger handeln könnte, ein Bein und einen Arm ab. Seine mitfahrenden Begleiter seien unverletzt geblieben, berichtete ein Korrespondent der Nachrichtenagentur AFP. Das Auto der drei sei in langsamer Fahrt plötzlich explodiert. Sicherheitskräfte evakuierten den Angaben zufolge Gebäude im Geschäftsviertel der Hauptstadt und sperrten das Viertel ab.

Der Anschlag könnte mit der für Freitagabend geplanten Eröffnung einer Energiekonferenz zu tun haben, zu der auch US-Energieminister Bill Richardson mit 400 Delegierten erwartet wurde. Auch US-Verteidigungsminister William Cohen wollte auf seiner Nahostreise in den nächsten Tagen Riad besuchen. Bei Treffen mit arabischen Staatschefs will er unter anderem den Anschlag auf das US-Kriegsschiff USS Cole untersuchen, bei dem am 12. Oktober im jemenitischen Aden 17 Soldaten ums Leben kamen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%