Opfer und Täter vermutlich Kurden
Tödliche Schießerei auf der A3 bei Köln

Bei einer Schießerei auf der Autobahn A3 bei Köln ist am Wochenende ein Mann getötet worden, ein weiterer wurde schwer verletzt.

ap KÖLN. Opfer und Täter gehörten nach Angaben der Polizei zu den fünf Insassen eines Autos, das am frühen Samstagmorgen in Richtung Oberhausen fuhr. Fahndern gelang es kurz darauf, den mutmaßlichen Fahrer des Wagens festzunehmen. Ein weiterer Insasse stellte sich im Laufe des Samstags in Düsseldorf der Polizei. Nach dem Beifahrer und mutmaßlichen Täter werde gefahndet, hieß es.

Zum Tathergang sagte ein Polizeisprecher, dass der BMW mit Solinger Kennzeichen gegen 01.40 Uhr in Köln-Mühlheim auf die Autobahn aufgefahren sei. Unmittelbar danach sei in dem Wagen ein Schuss abgegeben worden. Daraufhin habe das Auto am Standstreifen gehalten, und es seien vermutlich weitere Schüsse gefallen. Das Todesopfer, ein 37-jähriger Iraker, sei an den Folgen eines Bauchschusses gestorben. Ein weiterer Insasse, ein 21-jähriger Türke, sei mit einem Oberschenkeldurchschuss ins Krankenhaus eingeliefert worden. Bei dem Festgenommenen handelt es sich nach Angaben des Sprechers um einen 23-jährigen Türken.

Das Tatmotiv war am Sonntag laut Polizei noch völlig unklar. Ein von mehreren Medien vermuteter Zusammenhang mit Drogengeschäften sei derzeit Spekulation. Auch ein politisches Motiv werde nicht ausgeschlossen, da die Tat unmittelbar nach dem kurdischen Neujahrsfest am Freitag geschehen sei und alle fünf Männer vermutlich Kurden seien, sagte der Sprecher. Die Autobahn wurde im Laufe des Samstags wieder für den Verkehr freigegeben, nachdem Beamte den Tatort und die nähere Umgebung stundenlang durchsucht hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%