Archiv
Oppenheim-Rentenfonds setzen verstärkt auf Rumänien, Bulgarien und KroatienDPA-Datum: 2004-07-22 12:21:20

(dpa-AFX) Frankfurt - Die Rentenfonds der Fondsgesellschaft Oppenheim Prumerica setzen verstärkt auf die Konvergenzländer Rumänien, Bulgarien und Kroatien. Mit Länder die sich in einem Konvergenzprozess befänden könnten Anleger trotz allgemeiner Niedrigzinsen weiterhin attraktive Renditen erzielen, sagte Christof Kessler, Geschäftsführer der Oppenheim KAG und verantwortlich für das Rentenfondsmanagemnt der Gruppe am Mittwoch in Frankfurt vor Journalisten.

(dpa-AFX) Frankfurt - Die Rentenfonds der Fondsgesellschaft Oppenheim Prumerica setzen verstärkt auf die Konvergenzländer Rumänien, Bulgarien und Kroatien. Mit Länder die sich in einem Konvergenzprozess befänden könnten Anleger trotz allgemeiner Niedrigzinsen weiterhin attraktive Renditen erzielen, sagte Christof Kessler, Geschäftsführer der Oppenheim KAG und verantwortlich für das Rentenfondsmanagemnt der Gruppe am Mittwoch in Frankfurt vor Journalisten.

Konvergenzländer sind Länder, die sich in wirtschaftlichen Zusammenschlüssen wie beispielsweise der Europäischen Union (EU) annähern. Nach der Vollendung der Osterweiterung der EU seien auf europäischer Ebene besonders Anleihen aus Bulgarien, Rumänien und Kroatien interessant. Diese profitierten im Rahmen der 2. Erweiterung der EU besonders von dem Konvergenzprozess.

Attraktive Renditespreads

Alles spreche für einen Beitritt dieser Länder. Anleihen dieser Staaten wiesen aber gleichzeitig attraktive Spreads gegenüber Bundesanleihen auf. Für bulgarische Anleihen beispielsweise sprächen gute bulgarische Fundamentaldaten. Das Land betreibe eine restriktive Fiskalpolitik und habe ein robustes Wirtschaftswachstum. Kroatische Eurobonds seien attraktiv, da Kroatien kürzlich den Status eines EU-Kandidaten erhalten habe.

Die Türkei ist für Kessler noch kein Konvergenzland. Ein Konvegenzprozess werde erst einsetzen wenn mit der Türkei Beitrittsverhandlungen aufgenommen würden. Noch bestehe aber das Risiko, dass Frankreich die Aufnahme von Verhandlungen ablehnt.

Aber nicht nur in Europa sondern auf in Lateinamerika gebe attraktive Konvergenzländer. Kessler nennt hier die Cafta (Central American Free Trade Agreement). Hier seien derzeit Anleihen aus Guatemala und Panama besonders attraktiv.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%