Opposition: Keine Verletzte bei versehentlichem Angriff
Versehen: USA bombardieren Nordallianz

Bei ihren Angriffen auf Frontstellungen der Taliban haben US-Kampfflugzeuge offenbar versehentlich Posten der oppositionellen Nordallianz bombardiert. Fotografen beobachteten am Montag beim Besuch einer Stellung der Nordallianz, wie mehrere Bomben aus US-Kampfjets vom Typ F-16 abgeworfen wurden und in der Nähe von Positionen der Opposition aufschlugen.

afp BAGRAM/WASHINGTON. Ein Kommandeur der Nordallianz bestätigte, dass zwei Bomben auf Oppositionsgebiet gefallen seien. Niemand sei verletzt worden. Ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums in Washington wollte die Berichte nicht kommentieren. Die USA unterstützen die Nordallianz in ihrem Kampf gegen die Taliban-Herrschaft.

Die Angriffe sollen sich auf dem ehemaligen Luftwaffenstützpunkt Bagram etwa 45 Kilometer nördlich der Hauptstadt Kabul ereignet haben. Ein US-Augenzeuge berichtete, die Oppositionstruppen hätten die westlichen Besucher gebeten, "die Amerikaner anzurufen und ihnen zu sagen, dass sie einen Fehler gemacht haben".

Das US-Verteidigungsministerium wollte zu den Berichten zunächst nicht Stellung nehmen. Einen Bericht der Taliban, wonach US-Kampfjets ein Krankenhaus in der westafghanischen Stadt Herat getroffen und dabei mehr als hundert Menschen getötet hätten, bestätigte das Pentagon ebenfalls nicht. "Ich habe keine Informationen, die dies bestätigen", sagte der Sprecher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%