Oppositionelle festgenommen
Simbabwe-Wahl um einen Tag verlängert

Die um einen Tag verlängerten Präsidentenwahlen in Simbabwe sind von der Festnahme hochrangiger Oppositionspolitiker überschattet worden.

dpa HARARE. Die Polizei habe am Montag den Generalsekretär der Bewegung für Demokratischen Wandel (MDC) und seinen Stellvertreter ohne Angabe von Gründen festgenommen, teilte die MDC mit. MDC-Chef Morgan Tsvangirai ist bei den Wahlen der Herausforderer von Präsident Robert Mugabe.

Auf Grund eines Gerichtsbeschlusses sollten die Wahllokale auch am Montag öffnen. Die MDC hatte wegen der zu geringen Anzahl an Wahllokalen in ihren Hochburgen geklagt. Die Regierung beuge sich dem Urteil des Oberverwaltungsgerichts unter Protest, sagte Justizminister Patrick Chinamasa. Es sei jedoch praktisch nicht mehr möglich, die Wahlen landesweit zu verlängern. Nach Augenzeugenberichten waren die Wahllokale in den meisten Orten Harares am Montagmorgen gegen 9.30 Uhr Ortszeit noch geschlossen.

Nach Angaben des staatlichen Fernsehens hatten bis Sonntagabend 2,9 Millionen der 5,6 Millionen wahlberechtigten Simbabwer ihre Stimme abgegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%