Oppositionsberater festgenommen
Verhaftungswelle in Bangladesch

Die Armee Bangladeschs hat bei einer landesweiten Verhaftungswelle seit Freitag mehr als 1 600 Menschen festgenommen. Die Aktion der Armee im Auftrag der Regierung richtet sich gegen Mord, Vergewaltigung und Verbrechen moslemischer Extremisten.

HB DHAKA. Unter den Festgenommenen ist auch ein führender Berater von Oppositionschefin Scheich Hasina. Wie Familienangehörige am Montag bestätigten, wurde Saber Hussain Chowdhury vor seiner Ausreise nach London auf dem Flughafen der Hauptstadt Dhaka festgenommen.

Die Opposition hatte Premierministerin Khaleda Zia angesichts der steigenden Kriminalität Versagen vorgeworfen. Nach Angaben von Menschenrechtlern wurden in Bangladesch in den vergangenen vier Monaten 300 Menschen ermordet. Viele dieser Morde seien das Ergebnis politischer Rivalitäten und von Machtkämpfen in der Unterwelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%