Optimale Vegetationsperiode
Franken: Etliche Spitzenweine erwartet

"Das wird ein Jahrgang mit Aussicht auf etliche Spitzenweine", heißt es im Anbaugebiet Franken. Die Trauben hätten sich bei warmen Temperaturen und ausreichend Wasser hervorragend entwickeln können, sagt der Präsident des Fränkischen Weinbauverbands, Andreas Oestemer.

HB/dpa WÜRZBURG. Unter den Weinen sind nach seiner Schätzung in diesem Jahr 75 bis 80 Prozent Prädikats- und 20 Prozent Qualitätsweine - viele davon in besten Spätlese- und Auslesequalitäten. Die Öchsle-Grade hätten einen beachtlichen Durchschnitt von 86 Grad erreicht. Eine Menge von etwa 75 Litern pro Hektar werde erwartet. In Franken wird auf einer Fläche von rund 6 000 Hektar Wein angebaut.

Die Weinlese hatte in Franken in diesem Jahr rund eineinhalb Wochen früher als im langjährigen Schnitt begonnen. Die Vegetationsperiode habe sich im Anbaugebiet nahezu optimal gestaltet, so Oestemer. Die Rebbestände seien gesund geblieben, die Trauben 2002 hätten eine besonders kräftige Farbe bekommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%