Option läuft Silvester aus
Splendid-Mehrheitserwerb an IEG weiterhin unklar

dpa-afx KÖLN. Der Filmrechtehändler Splendid Medien hat sich noch nicht entschieden, ob das Unternehmen die Option für den Mehrheitserwerb am US-Filmproduzenten Initial Entertainment Group Inc. (IEG) nutzen wird.

Bisher besitzt Splendid nach Auskunft der Konsortialbank WestLB Panmure 49 % am US-Filmhersteller mit Sitz in Los Angeles. Beim Kauf der 49 % hat sich Splendid eine Option über weitere 2 % bis zum Jahresende 2000 gesichert, so ein Analyst der WestLB Panmure. Wieviel dieses Kaufrecht gekostet hat, konnte die Bank nicht sagen.

Das Unternehmen wolle die Entscheidung Anfang Januar bekanntgeben, so die Sprecherin. Einer Analyse der WestLB Panmure zufolge ist der Erwerb der Mehrheit an IEG ein essenzieller Bestandteil der zukünftigen Unternehmensstrategie von Splendid. WestLB Panmure hat das Rating für Splendid in ihrer jüngsten Analyse erneut als "Outperformer" eingestuft. Die Aktie legte am Freitag bis 13.45 Uhr 5,26 % auf 10,00 Euro zu, nachdem sie im Dezember auf ein Jahrestief von 8,50 Euro abgesackt ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%