Archiv
Oracle kann Erwartungen für das 3. Quartal nicht erfüllen

Der weltweit zweitgrößte Software-Konzern Oracle wird eigenen Angaben zufolge die Erwartungen für das dritte Quartal nicht erfüllen können.

Reuters REDWOOD SHORES. Eine nicht unerhebliche Anzahl von Kunden hätte sich dazu entschlossen, ihre (Informations-Technologie) Ausgaben auf Grund der Abschwächung der US-Konjunktur zu verschieben, teilte das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit. "Der Umsatz der Oracle-Produkte in Europa und im asiatisch-pazifischen Raum ist unverändert stark. Das Problem liegt an der US-Wirtschaft", sagte Oracle Chairman Larry Ellison.

Einen Ausblick auf das vierte Quartal werde Oracle am 15. März bekannt geben, wenn die Zahlen für das dritte Quartal veröffentlicht werden. Die Aktien des Softwarekonzerns fielen im nachbörslichen Handel um 14 Prozent auf 18-3/8 Dollar. Den regulären Handel hatten die Papiere mit einem Kurs von 21-3/8 Dollar beendet.

Neben Oracle hat auch der Chiphersteller Applied Micro Cuircuits Corp eine Gewinnwarnung ausgegeben. Auf Grund von Gewinnwarnungen einiger ihrer größten Kunden, werde das Unternehmen die Erwartungen für das vierte Quartal nicht erreichen, teilte Applied Micro am Donnerstag mit. Die Aktien gingen mit einem Plus von 10,5 Prozent auf 29-9/16 Dollar aus dem regulären Handel. Die Gewinnwarnung sei bereits in den Aktienkurs eingepreist, sagten Analysten.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%