Archiv
Oracle: Neue Softwareversion

Oracle geht am Donnerstag mit einem neuen Programm an den Start. Die neue Datenbanksoftware "9i" wird ab sofort an Kunden ausgeliefert.

Oracle

hat einiges zu verteidigen. Vom jährlichen Umsatzkuchen der Softwarehersteller in Höhe von weltweit knapp neun Milliarden Dollar bekommt der Branchenprimus das größte Stück ab, dies hat er abermals in 2000 bewiesen. Doch dem Schwergewicht sind Microsoft und SAP genauso auf den Fersen wie Siebel Systems und IBM. Oracle hatte im Geschäftsjahr 2000 einen Gesamtumsatz von rund zehn Milliarden Dollar, drei Viertel davon basierten auf Datenbanksoftware. Der Gesamt-Marktanteil für Datenbankprogramme lag nach Angaben von Gartner Dataquest für Oracle im vergangenen Jahr bei einem Drittel, gefolgt von IBM mit 30 Prozent und Microsoft mit immerhin noch 15 Prozent. Insbesondere im wichtigen Unix-Bereich verbucht IBM mit seiner Software Erfolge. Oracle wird am Montag Quartalszahlen vorlegen. In den vergangenen Wochen spekulierten viele Analysten, dass der Konzern eine Gewinnwarnung aussprechen werde. Die Aktie hat seit Jahresanfang rund 50 Prozent an Wert verloren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%