"Ordentlicher" Jahresauftakt
Comdirect verbucht 2001 vor Steuern Verlust

Das operative Ergebnis der Commerzbank-Direktbank-Tochter hat mit 12 Millionen Euro im Plus gelegen. Ins neue Geschäftsjahr sei man "ordentlich" gestartet, hieß es.

Reuters QUICKBORN. Die Comdirect AG hat 2001 einen Verlust vor Steuern und nach außerordentlichen Aufwendungen von 203,3 Mill. Euro verbucht.

Das operative Ergebnis habe jedoch mit 12 Mill. Euro im Plus gelegen, teilte Comdirect am Mittwoch in einer Pflichtveröffentlichung mit, ohne Vergleichszahlen zu nennen. Nach Konsolidierung ergebe sich im Konzern ein Verlust vor Steuern in Höhe von 150,6 Mill. Euro, der mit Rücklagen verrechnet werde. Weiter hieß es, der Vorstand berichte über einen ordentlichen Jahresauftakt 2002, der für den weiteren Geschäftsverlauf zuversichtlich stimme.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%