Organisatoren setzen auf den "Mountain Venue Express"
1 200 Meilen für Olympia

Es soll Leute geben, die schon behauptet haben, in Salt Lake City würden die Winterspiele der kurzen Wege stattfinden. Es müssen Einheimische gewesen sein, die das sportliche Großereignis in der Stadt der Mormonen schön reden wollten. Oder aber es waren Herrschaften, die bestochen worden sind (soll es in der Olympiastadt ja geben). Fakt ist: Bis zu 87 Kilometer müssen die Athleten zurücklegen, um die Sportstätten zu erreichen.

In der Ausrichterstadt selbst gehen lediglich Eröffnungs- und Schlussfeier, die Medaillenvergabe und der Eiskunstlauf-Wettbewerb über die Bühne. Ansonsten heißt es, Zeit und Geduld mitzubringen, um mit Shuttle-Bussen an die Orte der Geschehnisse zu kommen. Bis zu vier Stunden soll es angeblich dauern, bis eine Strecke bewältigt worden ist, die normalerweise in einer Dreiviertelstunde zurückgelegt wird.

Selbst die allgemein als "beste Olympische Spiele aller Zeiten" titulierten Wettkämpfe vor zwei Jahren in Sydney hatten ihre Busfahrer, die nach einstündiger Irrfahrt durch die Innenstadt die Insassen dazu aufforderten, doch besser ein Taxi zu nehmen. Richtig schlimm war es dennoch nicht, und von einem Verkehrsinfarkt konnte schon gar keine Rede sein. Ähnlich ist es in Salt Lake City. Zum Teil sind es Busfahrer aus Oklahoma, 1 200 Meilen entfernt, die sich unwissend durch das Labyrinth gesperrter und nicht gesperrter Straßen hangeln.

Die Organisatoren sind dennoch überzeugt davon, dass das Chaos ausbleibt. Zumal sie auf den "Mountain Venue Express" setzen. Dieser Busservice - angeblich mit ortskundigen Fahrern - kostet nach einer Preissenkung nur noch fünf Dollar, soll möglichst viele von der Fahrt mit dem eigenen Pkw abhalten und die befürchteten Probleme weitgehend verhindern. Winterspiele der langen Wege werden es trotzdem sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%