Orientierung am Dax
Infineon weiterhin "Marketperformer"

Die Münchner Privatbank Merck Finck & Co bewertet die Aktien von Infineon weiter mit "Marketperformer".

dpa-afx MÜNCHEN. Analyst Theo Kitz sagte, dass sich in der Chipbranche auf absehbare Zeit keine Besserung abzeichne. Damit teilte er die Einschätzung, die Infineon Chef Ulrich Schumacher bereits in einem Interview mit dem "Handelsblatt" (Montagausgabe) geäußert hat.

Andererseits könne sich die konjunkturelle Lage in der Chipbranche sehr schnell wieder drehen, schränkte der Experte ein. Er rechne damit, dass im Zuge der geplanten Kapitalerhöhung, die Aktie nochmals nachgeben wird. Erst danach sollte man sich die Aktie nochmal anschauen "eventuell könnte es dann interessanter werden auf eine Sicht von sechs Monaten", sagte Kitz.

Mit der Bewertung "Marketperformer" erwartet Analyst Kitz eine Kursentwicklung, die sich am Dax orientiert mit einer Schwankungsbreite von maximal fünf Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%