Orientierung am Shareholder Value
GZ-Bank bestätigt Schering als "Outperformer"

Trotz überraschend hoher Sonderbelastungen und einer zu erwartenden Ergebniskorrektur, sei von dem Pharmakonzern in den nächsten Jahren noch einiges zu erwarten.

adx STUTTGART. Die GZ-Bank belässt die Aktien der Schering AG auf "Outperformer". Die Sonderbelastungen bei der Beteiligung Aventis Science seien absehbar gewesen, sagte Carsten Riester. Die Höhe sei allerdings schon überraschend. Entscheidend sei nun die Frage: "Bleibt es bei einem Einmaleffekt?", ergänzte der Analyst.

Sofern dieser Bereich die Erwartungen langfristig nicht erfülle und zum Problemfall werde, müsse Schering die Strategie überdenken. Schering werde sicher rechtzeitig reagieren, schätzt Riester: "Der Vorstand ist für seine Orientierung am Shareholder Value bekannt."

Schering sei zwar bereits hoch bewertet, zudem werde durch die Ergebniskorrektur eine moderate Revidierung der Gewinnschätzung unter Umständen erforderlich. Andererseits sei von dem Pharmakonzern in den nächsten Jahren noch einiges zu erwarten.

Als Stichworte nennt Riester die Produktpipeline, die Akquisitionspolitik des Berliner Unternehmens sowie den Börsengang in den USA, mit dem Schering die Kapitalbasis verbreitere und zudem eine neue Akquisitionswährung schaffe.

Hier der 3-Monatsverlauf

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%