Original-Unterschrift notwendig
Kündigen per SMS oder Mail geht nicht

Die britische Accident Group machte kurzen Prozess: Der eine Teil der rund 2 400 Mitarbeiter erfuhr per E-Mail, dass sie gefeuert waren. Der andere Teil bekam eine SMS aufs Handy. Deutsche Unternehmen können es sich so leicht nicht machen.

Geht das in Deutschland? Einem Mitarbeiter per SMS oder per E-Mail kündigen? So herzlos sprang nämlich vor wenigen Tagen der britische Prozessfinanzierer Accident Group mit seinen Mitarbeitern um: Der eine Teil der rund 2 400 Mitarbeiter erfuhr per E-Mail, dass sie gefeuert waren. Der andere Teil bekam eine SMS aufs Handy, die ihnen ihre bevorstehende Entlassung mitteilte. Der Rest wurde aufgefordert, eine bestimmte Telefonnummer anzurufen, unter der sie sich anhören durften: Leider könne ihnen kein Gehalt mehr gezahlt werden und im Übrigen seien alle Mitarbeiter ohne Weiterbeschäftigungsangebot mit sofortiger Wirkung entlassen.

Dabei zählt die Accident Group keineswegs zur New Economy - diese Unternehmen sind für rüde Methoden bekannt. Sie ist vielmehr das 17 Jahre alte Tochterunternehmen der luxemburgischen Gesellschaft Amulet. Vor derlei Praktiken sind Arbeitnehmer in Deutschland sicher. "Kündigungen müssen schriftlich erfolgen, und zwar mit Original-Unterschrift", erklärt Arbeitsrechtler Manfred Schmid von der Münchener Kanzlei Hale Dorr.

Die Folge: Kündigungen per SMS, E-Mail und Fax sind tabu. "Nicht mal eine E-Mail mit digitaler Signatur ist rechtswirksam", führt Schmid aus. Das gelte übrigens auch umgekehrt. Wirft ein Mitarbeiter in Rage kurzerhand die Brocken hin, so stellt auch so ein Verhalten keine Kündigung dar. Auch er muss schriftlich kündigen. Anders sieht es dagegen mit dem Abschluss des Arbeitsvertrages, Abmahnungen, Versetzungen oder sonstigen Änderungen des Vertrag aus: Sie sind per Mail zulässig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%