Osram glänzt mit Bestmarken und profitiert vom Dollarkurs
Osram steigert Umsatz und Ertrag deutlich

Der zweitgrößte Lampenhersteller der Welt, Osram, glänzt mit neuen Bestmarken beim Umsatz und Ergebnis.

dpa/rtr MÜNCHEN. Der Leuchtmittelhersteller Osram hat im abgelaufenen Geschäftsjahr den weltweiten Umsatz um 18 % auf 4,3 Mrd. Euro gesteigert.

Der Ertrag vor Steuern und Zinsen stieg um 19 % auf 415 Mill. Euro. Die Siemens-Tochter habe ihr Auslandsgeschäft weiter ausgebaut und erheblich vom starken Dollar-Kurs profitiert, sagte Osram-Chef Wolf-Dieter Bopst am Donnerstag in München.

Der Anteil am Auslandsgeschäft nahm von 87 auf 89 % zu. Die Mitarbeiterzahl stieg zugleich um 2 229 auf 32 248. Davon waren 9 206 in Deutschland tätig.

Für das laufende Geschäftsjahr rechne Bopst mit einer erneut zweistelligen Umsatzsteigerung. Bei der Umsatzrendite wolle der Konzern erstmals in den zweistelligen Bereich vorstoßen. Osram werde künftig Handy-Displays mit organischen Leuchtdioden heller leuchten lassen, kündigte Bopst an.



Verhandlungen mit Infineon

Der weltweit zweitgrößte Lampenhersteller Osram GmbH verhandelt nach eigenen Angaben mit dem Halbleiterkonzern Infineon Technologies AG über den Kauf von dessen Anteil an einem gemeinsam gehaltenen Unternehmen in der Optoelektronik.

Osram-Chef Wolf-Dieter Bopst sagte am Donnerstag auf der Bilanzpressekonferenz laut Redetext, Gespräche über den 50-Prozent-Anteil an der vor zwei Jahren gegründeten Osram Opto Semiconductors liefen bereits und sollten in diesem oder im nächsten Geschäftsjahr abgeschlossen werden.

Für Osram habe die Optoelektronik mit einem Umsatz von 281 Millionen Euro einen hohen Stellenwert.

Osram und die im Deutschen Aktienindex (Dax) notierte Infineon sind Tochtergesellschaften des Siemens-Konzerns.

Infineon hatte bereits früher mitgeteilt, sich von dem Bereich Optoelektronik trennen zu wollen. Im laufenden Geschäftsjahr 2000/01 (30. September) will Osram die Umsatzrendite auf Basis des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (Ebit) auf einen zweistelligen Wert steigern. 1999/2000 hatte diese Kenngröße mit einem Ebit von 415 (Vorjahr: 348) Millionen Euro bei 9,6 (9,5) Prozent gelegen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%