Archiv
ots news: Börsen AG - Börse Hamburg "Fonds-X" - Fonds im ...

Düsseldorf (ots) - Nach den starken Kursverlusten der letzten Wochen kam es in der abgelaufenen Woche zu einer kräftigen Kurserholung. Ausgelöst vor allem durch eine Entspannung an den Ölmärkten setzte sich Erleichterung bei den Marktteilnehmern durch, dass der unverminderte Preisanstieg endlich gestoppt sei. Der dabei gefaste Mut der Investoren machte sich in einer verringerten Verkaufs- sowie leichter Anschaffungsneigung bemerkbar. Leider muss allerdings festgehalten werden, dass die Umsätze nur unzureichend hoch waren. Dies mag daran liegen, dass viele Marktteilnehmer noch im Urlaub verweilen, andererseits haben viele Marktteilnehmer doch Sorgen, dass sich der Ölpreisanstieg nur temporär verlangsamt hat und nach kurzer Korrektur wieder verstärkt fortsetzt. Sie setzen also darauf, dass es in den nächsten Wochen generell noch niedrigere Kaufgelegenheiten geben wird.

Düsseldorf (ots) - Nach den starken Kursverlusten der letzten Wochen kam es in der abgelaufenen Woche zu einer kräftigen Kurserholung. Ausgelöst vor allem durch eine Entspannung an den Ölmärkten setzte sich Erleichterung bei den Marktteilnehmern durch, dass der unverminderte Preisanstieg endlich gestoppt sei. Der dabei gefaste Mut der Investoren machte sich in einer verringerten Verkaufs- sowie leichter Anschaffungsneigung bemerkbar. Leider muss allerdings festgehalten werden, dass die Umsätze nur unzureichend hoch waren. Dies mag daran liegen, dass viele Marktteilnehmer noch im Urlaub verweilen, andererseits haben viele Marktteilnehmer doch Sorgen, dass sich der Ölpreisanstieg nur temporär verlangsamt hat und nach kurzer Korrektur wieder verstärkt fortsetzt. Sie setzen also darauf, dass es in den nächsten Wochen generell noch niedrigere Kaufgelegenheiten geben wird. In der abgelaufenen Woche waren defensivere Werte auf der Verliererseite zu finden, so führt der DWS Goldminenfonds mit einem Minus von 2,16 % die Verliererliste an. Starke Kursanstiege der chinesischen Börse und natürlich nicht die Medaillienflut der chinesischen Sportler bei Olympia waren ausschlaggebend für kräftige Kursgewinne bei Chinafonds. Topperformer war der Templeton China Fonds mit einem Plus von 6,99 % Die Börse Hamburg hat in der abgelaufenen Woche über 180 neue Fonds zum Handel zugelassen, auch in den kommenden Wochen wird die Anzahl der in Hamburg handelbaren Fonds weiter ausgebaut, so folgen schon in wenigen Tagen weitere 66 Fonds, die das Angebot der Börse Hamburg weiter vervollständigen.

Gewinner der Woche Fr.Temp.Inv.Fds-T.China Fd +6,99 % FCP OP Medical Biohe(a)lth-Tr.+5,98 % CS Eq.Fd (L) Global Biotech +5,72 % Pictet Funds - Biotech +5,45 % Fidelity Fds-Greater China Fd.+5,43 %

Verlierer der Woche DWS Goldminenaktien Typ O-2,16 % Adig-Convest 21 VL-1,31 % Xavex Sicav/X-DWS Yieldleader-1,22 % DWS Eurochance Garant-1,09 % CS Euroreal-0,43 %

Über "Fonds-X" Unter der Bezeichnung "Fonds-X" betreibt die Börsen AG, die Trägergesellschaft der Börsen Hamburg und Hannover, an der Börse Hamburg eine neue Plattform für den Handel mit offenen, aktiv gemanagten Fonds. Börsentäglich zwischen 9:00 Uhr und 20:00 Uhr können Anleger offene Fonds ohne Ausgabeaufschlag zu aktuellen Börsenpreisen handeln; neben der Maklercourtage von 0,08 % fällt lediglich die individuelle Bankprovision an. Die Orderaufgabe erfolgt - wie es der Anleger von anderen Wertpapieren kennt - über seine Haus- oder Online-Bank-Verbindung. Als Börsenplatz ist lediglich "Börse Hamburg" anzugeben. Mit der Notierung von Fonds an der Börse Hamburg kann eine Fondsorder nunmehr auch limitiert erteilt und mit einer zeitlichen Gültigkeitsangabe versehen werden. Der Handel über Fonds-X vollzieht sich unter Aufsicht der Handelsüberwachungsstelle an der Börse Hamburg.

ots-Originaltext: Börsen AG - Börse Hamburg

Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=25683

Börsen AG Börse Hamburg Kay Homann Internet: www.fonds-x.de E-Mail: k.homann@boersenag.de Telefon: 040/36 13 02-31

Börsenmakler Schnigge AG (Skontroführer) Florian Weber http://www.schnigge.de Fax: fweber@schnigge.de Telefon: +49(0)211 13 861 - 0

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%