Archiv
ots news: DWS Investment Gmbh DWS Institutional Money plus erhält als ...

Frankfurt/Main (ots) - Standard & Poor's gab heute die Bewertung des DWS Institutional Money plus mit A-1+ bekannt. Das Rating mit A-1+ ist das höchste Rating für kurzlaufende Anlageinstrumente von Standard & Poor's. Diese Einstufung ist sowohl Ausdruck der Qualität der Fondsstruktur und der Vermögenswerte im Fonds als auch der Fähigkeit der DWS Investment S.A als Investmentgesellschaft und Garantiegeber, ihren Verpflichtungen hinsichtlich der Kapitalgarantie nachzukommen.

Frankfurt/Main (ots) - Standard & Poor's gab heute die Bewertung des DWS Institutional Money plus mit A-1+ bekannt. Das Rating mit A-1+ ist das höchste Rating für kurzlaufende Anlageinstrumente von Standard & Poor's. Diese Einstufung ist sowohl Ausdruck der Qualität der Fondsstruktur und der Vermögenswerte im Fonds als auch der Fähigkeit der DWS Investment S.A als Investmentgesellschaft und Garantiegeber, ihren Verpflichtungen hinsichtlich der Kapitalgarantie nachzukommen.

"Wir sind überaus stolz auf diese Einstufung, nicht nur weil der DWS Institutional Money plus der erste Fonds seiner Klasse in Deutschland und Luxemburg ist, der dieses höchste Rating von Standard & Poor's erhält. Dieses Rating unterstreicht auch die Fondsqualität und die Kreditwürdigkeit der DWS. Bei der Auswahl von Anlageinstrumenten zur Steuerung der Liquidität ist Bonität eine herausragende Größe für Unternehmen", sagt Oliver Behrens, Sprecher der Geschäftsführung der Deutsche Asset Management in Deutschland.

"Der DWS Institutional Money plus ist als eine maßgeschneiderte Investmentlösung im Mantel eines Publikumsfonds für das Liquiditäts-Management institutioneller Investoren entwickelt worden", erklärt Tim Koevenig, Leiter institutioneller Vertrieb bei der DWS.

Der Fonds bietet dem Anleger eine halbjährliche Kapitalerhalt-Garantie, durch die sichergestellt wird, daß der Preis am Ende einer sechs-Monats-Periode mindestens dem Preis zum Anfang dieser Periode entspricht. "Ziel des Fonds ist es, eine attraktive Alternative zu Termineinlagen und anderen kurzfristigen Geldmarktinstrumenten zu bieten. Die bisherige Performance nach Kosten entspricht den Interbankensätzen. Darüber hinaus weist der Fonds gegenüber Termingeldern eine höhere Liquidität auf und ist mit einer Kapitalgarantie versehen", bemerkt Stefan Kreuzkamp, Fondsmanager des DWS Institutional Money plus. Der Fonds richtet sich vor allem an kurz- bis mittelfristig ausgerichtete institutionelle Anleger und hat das Ziel, eine Nettorendite oberhalb des Interbankensatzes Ein-Monats-Euro-Libid zu erzielen.

Das Portfolio des DWS Institutional Money plus besteht aus Basisanlagen, wie z.B. Termineinlagen bei Banken, Geldmarktinstrumenten sowie fest- und variabel verzinslichen Wertpapieren. Daneben verfolgt das Fondsmanagement einen dynamischen Managementansatz und investiert in Asset Backed Securities, Nachrang-Papiere erstklassiger Finanzinstitutionen sowie in Unternehmensanleihen.

Die Bonität des Fondsportfolios wird im Durchschnitt bei 'AAf' geführt. Dies bedeutet, daß die Positionen des Fonds einen sehr hohen Schutz vor Ausfallrisiken bieten. Standard & Poor's wird den Fonds monatlich überwachen, damit sichergestellt ist, daß das Bonitätsprofil des DWS Institutional Money plus weiterhin dem Rating A-1+ entspricht.

Der DWS Institutional Money plus (Lu0099730524) ist mit einem Volumen von 5,6 Mrd. ? einer der größten und zugleich erfolgreichsten Fonds der DWS. Der Fonds wurde am 25.06.1999 von der DWS Investment S.A. in Luxemburg aufgelegt, ist in den Ländern Deutschland, Luxemburg, Österreich, den Niederlanden und Irland registriert und wird darüber hinaus in anderen europäischen Ländern an institutionelle Anleger vertrieben.

ots Originaltext: DWS Investment Gmbh Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen stehen Ihnen Thomas Richter (Tel.: 069/71909-4195) und Baki Irmak (Tel.: 069/71909-4547) zur Verfügung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%