Archiv
ots news: Statistisches Bundesamt Umsatz im Gastgewerbe im Juni

Wiesbaden (ots) - Der Umsatz im Gastgewerbe in Deutschland war im Juni 2004 nominal 3,6% und real 4,3% niedriger als im Juni 2003. Dies bedeutet für das Gastgewerbe im Vorjahresvergleich die bisher ungünstigste Umsatzentwicklung in diesem Jahr. Nach Kalender- und Saisonbereinigung der Daten wurde im Vergleich zum April 2004 nominal 2,1% und real 2,2% weniger abgesetzt.

Wiesbaden (ots) - Der Umsatz im Gastgewerbe in Deutschland war im Juni 2004 nominal 3,6% und real 4,3% niedriger als im Juni 2003. Dies bedeutet für das Gastgewerbe im Vorjahresvergleich die bisher ungünstigste Umsatzentwicklung in diesem Jahr. Nach Kalender- und Saisonbereinigung der Daten wurde im Vergleich zum April 2004 nominal 2,1% und real 2,2% weniger abgesetzt.

In den ersten sechs Monaten 2004 setzten die Unternehmen des Gastgewerbes nominal 1,3% und real 2,0% weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum um. Dieser Rückgang ist ausschließlich auf die ungünstige Umsatzentwicklung im Gaststättengewerbe zurückzuführen. Dagegen profitierte offensichtlich das Beherbergungsgewerbe (nominal + 1,5%, real + 0,9%) von den seit Anfang des Jahres bis Mai 2004 um 2,6% gestiegenen Tourismusübernachtungen.

Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat höhere Umsätze verzeichneten im Juni 2004 die Kantinen und Caterer, zu denen auch die Lieferanten der Fluggesellschaften gehören (nominal + 3,3%, real + 2,1%). Unter den Umsätzen des Vorjahresmonats lagen die Ergebnisse für das Beherbergungsgewerbe mit nominal - 1,4%, real - 1,7% und für das Gaststättengewerbe (nominal - 6,3%, real - 7,1%).

^ Veränderung des Umsatzes im Gastgewerbe in %

Juni 2004 Januar bis Juni 2004 Wirtschaftsbereich gegenüber gegenüber Juni 2003 Januar bis Juni 2003 nominal real nominal real

Gastgewerbe Insgesamt - 3,6 - 4,3 - 1,3 - 2,0

darunter: Beherbergungsgewerbe - 1,4 - 1,7 1,5 0,9 Gaststättengewerbe - 6,3 - 7,1 - 3,8 - 4,5 Kantinen und Caterer 3,3 2,1 2,6 1,5

Gastgewerbeumsatz 1) 2000 = 100

In jeweiligen Preisen In konstanten Preisen (nominal) (real) Jahr / Monat Messzahl Verände- Messzahl Verände- rung rung

Ursprungszahlen sowie Veränderung gegenüber dem Vorjahresmonat in %

2003 Juni 98,9 - 3,2 92,9 - 4,2 Juli 98,6 - 3,8 92,1 - 4,5 August 100,4 - 3,5 93,8 - 4,2 September 101,6 - 3,4 95,1 - 4,5 Oktober 96,9 - 2,5 90,7 - 3,7 November 84,3 - 3,1 79,2 - 4,0 Dezember 90,3 - 2,3 83,8 - 2,9

2004 Januar 74,3 - 2,7 69,8 - 3,2 Februar 77,3 2,0 72,2 1,3 März 84,7 - 3,5 79,2 - 4,2 April 89,0 0,9 83,2 0,2 Mai 100,3 - 0,6 93,6 - 1,5 Juni 95,3 - 3,6 88,9 - 4,3

Saison- und kalenderbereinigte Zahlen sowie Veränderung gegenüber dem Vormonat in % 2)

2003 Juni 92,5 0,2 86,9 0,1 Juli 91,7 - 0,9 86,1 - 0,8 August 91,5 - 0,2 85,9 - 0,3 September 91,2 - 0,3 85,1 - 0,8 Oktober 91,3 0,1 85,2 0,1 November 90,9 - 0,4 85,0 - 0,2 Dezember 91,0 0,0 85,1 0,1

2004 Januar 90,8 - 0,2 85,2 0,1 Februar 92,7 2,1 86,7 1,8 März 89,8 - 3,1 83,8 - 3,4 April 91,7 2,0 85,6 2,1 Mai 91,1 - 0,6 84,8 - 0,9 Juni 89,2 - 2,1 82,9 - 2,2

1) Vorläufige Ergebnisse. 2) Berliner Verfahren vier (BV 4).°

Ergebnisse zum Gastgewerbeumsatz in tiefer Wirtschaftsgliederung stehen im Statistik-Shop des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/shop zur Verfügung.

Weitere Auskünfte gibt: Michael Wollgramm, Telefon: (0611) 75-24 23, E-Mail: gastgewerbe@destatis.de

ots-Originaltext Statistisches Bundesamt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:

Statistisches Bundesamt Pressestelle Telefon: (0611) 75-3444 Email: presse@destatis.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%