Ottmar Hitzfeld heißester Kandidat auf Völler Erbe
Lösung mit Logik

Einen neuen Teamchef zu finden ist die wichtigste Aufgabe des DFB in den nächsten Tagen und vielleicht Wochen. DFB-Präsident Mayer-Vorfelder kommt menschlich mit Hitzfeld nicht so gut klar. Sein Freund hingegen ist Christoph Daum.
  • 0

MÜNCHEN. Allein Gerhard Mayer-Vorfelder wehrte sich dagegen, Ottmar Hitzfeld als Trainer zu holen. Am Ende habe "MV" Hitzfelds Verpflichtung sogar verhindert, mit der fadenscheinigen Begründung, er wolle den Trainer nicht einem übermächtigen Druck aussetzen. Nie habe Mayer-Vorfelder einen Zugang zum Charakter Hitzfelds gefunden, "Hitzfeld dürfte für ?MV? ein viel zu selbständig denkender Mensch gewesen sein." Das alles ist nachzulesen in Ottmar Hitzfelds Biografie.

Im Gegensatz zu jener Episode aus dem Jahre1987, als der VfB Stuttgart auf der Suche nach einem neuen Trainer war, wird der damalige VfB - und heutige DFB-Präsident Mayer-Vorfelder Hitzfelds Verpflichtung diesmal nicht verhindern. "Dass Hitzfeld ein Name ist, der in allen Überlegungen eine Rolle spielen wird, ist ganz klar", hat Mayer-Vorfelder gesagt. Einen anderen Namen außer Hitzfelds hat er nicht genannt.

Von Hitzfeld selber war zu hören, er sei "gesprächsbereit". Aber erst einmal müsse der DFB auf ihn zukommen. "Davor will ich das total offen lassen. Die Entscheidung ist nicht gefällt." Mit dem Rücktritt von Rudi Völler habe er jedenfalls nicht gerechnet. Das alles verkündete Hitzfeld fernmündlich aus dem Urlaub in der Schweiz. Denn im Tagesspiegel-Interview hatte er kürzlich gesagt: "Was sicher ist: Dass ich bis zum 1. Juli keinen Verein übernehmen werde. Ich hoffe, dass ich ein Jahr nichts mache." Und wenn sich durch die EM eine neue Situation ergäbe? "Deswegen habe ich gesagt, ich mache keine Mannschaft vor dem 1. Juli."

Seite 1:

Lösung mit Logik

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%