"Outperform"
Schroder SSB stuft Deutsche Bank herauf

Die Analysten der Investmentbank Schroder Salomon Smith Barney haben auf Grund der derzeit attraktiven Bewertung der Deutschen Bank deren Aktie von "Neutral" auf "Outperform, Medium Risk" heraufgestuft.

dpa-afx FRANKFURT. Demnach erwarten die Experten ein absolutes Kurspotenzial für den Wert von 5 bis 20 % in den kommenden 12 bis 18 Monaten. Gleichzeitig senkten die Analysten in einer am Freitag in London bekannt gewordenen Analyse ihre Prognose für das Kursziel von 90 auf 82 Euro.

Nach Einschätzung der Analysten habe die Deutsche Bank im Vergleich mit den anderen inländischen Konkurrenten die schlüssigste Strategie. Das Institut habe unter finanzieller und gewinntechnischer Sicht eine sehr starke Position. Bisher hätten die Experten von Schroder Salomon Smith Barney die Bewertung der Aktien als zu hoch empfunden, nach den jüngsten Kursverlusten weise die Deutsche Bank nun jedoch ein attraktives Preisniveau auf. Angesichts der bevorstehenden wirtschaftlichen Schwäche in Deutschland dürfte die breite Aufstellung des Finanzinstitutes zudem von Vorteil sein, hieß es.

Auf Grund dieser Bewertung hätten die Analysten auch ihre Bewertungen für die Hypo-Vereinsbank "Outperform" auf "Neutral" gesenkt. Das Kursziel von 40 Euro wurde jedoch bestätigt. Das Anlageurteil "Neutral" und das Kursziel von 21 Euro wurde für die Commerzbank beibehalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%