Outsourcing-Dienstleister ist auf einem breiten Markt tätig
Lufthansa Systems – nicht nur für Fluggesellschaften da

Der IT-Dienstleister Lufthansa Systems ist mitnichten - wie es der Name vielleicht nahe legt - nur für die Konzernmutter, eine Fluggesellschaft tätig. Selbst outgesourct, bietet das Tochterunternehmen seine Leistungen einem breiten Markt an.

Lufthansa Systems hat den Betrieb und die Betreuung der Client-/Server-Systeme der DekaBank übernommen. Die Auslagerung soll dem zentralen Finanzdienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe neben einer Kosteneinsparung und-flexibilisierung auch eine stärkere Fokussierung auf die Kerngeschäfte ermöglichen. handelsblatt.com sprach mit Stefan Hansen, Geschäftsführer der Lufthansa Systems Infratec GmbH, über die Outsourcing-Projekte des Dienstleisters.

Lufthansa Systems betreut Rechner der Deka Bank

handelsblatt.com: Wieso hat sich Lufthansa Systems um einen Kunden aus der Finanzbranche bemüht?

Stefan Hansen: Unsere Unternehmensstrategie ist darauf ausgerichtet, dass wir auch mit Kunden außerhalb der Luftfahrtbranche wachsen. Hier fokussieren wir uns auf die Sektoren Dienstleistung, Handel und Finanzen. Die IT-Anforderungen einer Bank stimmen in vielen Punkten mit den Anforderungen von Fluggesellschaften überein. Beide haben beispielsweise höchste Ansprüche in den Bereichen Hochverfügbarkeit, Komplexität und Datensicherheit.

Hat Ihr Unternehmen denn bereits Kunden außerdem des Luftfahrtsektors?

Außerhalb der Aviation-Branche gehören Unternehmen wie Buderus, Goldwell und Thomas Cook zu unserem Kundenstamm. Im Finanzbereich zählt die Commerzbank schon seit vielen Jahren zu unseren Outsourcing-Kunden.

Wo haben die Banken aktuell die größten IT-Sorgen?

Geschäftsprozesse sind immer mehr von reibungslos funktionierenden IT-Systemen abhängig. Die Sicherheit und die Zuverlässigkeit von Anwendungen muss hundertprozentig gewährleistet sein. Wir können diese Anforderungen mit unserem Know-how optimal und effizient erfüllen. Es wird immer mehr Flexibilität bei der Bereitstellung von Infrastrukturleistungen gefordert, ohne die es dem Kunden nicht möglich ist, auf Marktveränderungen rasch zu reagieren. Die Variabilität der Geschäftsprozesse ist insbesondere bei Banken im Bereich Fonds-Trading von enormer Wichtigkeit.

Ist Ihr Unternehmen bei Auftragsvergaben vom Mutterkonzern eigentlich automatisch als IT-Dienstleister gesetzt?

Keineswegs. Zwar ist Lufthansa Systems der bevorzugte IT-Partner der Lufthansa AG, aber es besteht keineswegs Kontrahierungszwang. Es findet generell ein Ausschreibungsverfahren statt, und Lufthansa Systems muss sich bei jedem Auftrag gegen Wettbewerber im Markt durchsetzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%