Outsourcing
Hewlett-Packard erhält Auftrag von EADS

Der US-Computerhersteller Hewlett-Packard (HP) Co. wird künftig die Rechner des Luft- und Raumfahrtkonzerns European Aeronautic Defense & Space (EADS) Co. betreiben. Der Outsourcing-Vertrag mit einem Wert von rund 100 Mill. Euro soll fünf Jahre laufen; HP wird 110 Informationstechnologie-Mitarbeiter von EADS übernehmen.

PALO ALTO. Mit Service-Verträgen wie diesem und einem ähnlichen mit einem Wert von 260 Mill. $ über eine Laufzeit von drei Jahren mit dem Telekomkonzern Nokia versucht HP, im lukrativen Service-Bereich zu Rivalen wie IBM und Electronic Data Systems (EDS) aufzuschließen, um so die Abhängigkeit vom Hardware-Verkauf zu verringern.

Mit der Übernahme von Compaq wäre HP allein von der Zahl der Mitarbeiter her in der Lage, sich um internationale Großaufträge zu bewerben. Carlo Magistrelli, in Europa zuständig für die Outsourcing-Bereich von HP, sagte, der Auftrag von EADS helfe, die "kritische Masse" zu erreichen, die notwendig sei, um beim Outsourcing konkurrenzfähig zu sein. Aber selbst zusammen mit Compaq wird HP noch weit hinter den Marktführern IBM und EDS zurückliegen. su

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%