Palästinensischer Konvoi auf der Rückfahrt von israelischen Soldaten beschossen
Wenig Fortschritte bei israelisch-palästinensischen Gesprächen

Die jüngsten israelisch-palästinensischen Sicherheitsgespräche haben nach Berichten israelischer Medien nur wenig Fortschritte gebracht. Beide Seiten hätten sich bei dem Treffen hochrangiger Sicherheitsbeamter am Mittwochabend lediglich auf ein weiteres Treffen in der kommenden Woche verständigt, meldete der israelische Rundfunk am Donnerstag.

dpa JERUSALEM/GAZA. Es solle der Versuch unternommen werden, die seit September vergangenen Jahres andauernde Gewalt einzudämmen. Der palästinensische Sicherheitschef Mohammed Dahlan sagte nach Angaben der Zeitung Ha'aretz, bei dem Treffen, an dem auch ein Vertreter des US-Geheimdienstes CIA teilnahm, seien die Meinungen hart aufeinander geprallt.

Nach dem Treffen wurde der palästinensische Konvoi auf der Rückfahrt nach Gaza am frühen Donnerstagmorgen von israelischen Soldaten beschossen. Ein palästinensischer Polizeisprecher sagte der dpa, die Soldaten hätten das Feuer auf die Autos von Geheimdienstchef Amin el Hindi und der Sicherheitschefs Dahlan und Abdel Rasaq el Madschada nach dem Passieren des Eres-Kontrollpunktes im Gazastreifen eröffnet. Die Leibwächter hätten die Schüsse nicht erwidert. Verletzte habe es nicht gegeben. Der Geländewagen von el Madschada sei beschädigt worden und weise mehrere Einschusslöcher auf.

Dagegen berichte der israelische Rundfunk, die israelischen Soldaten seien aus dem Konvoi heraus beschossen worden und hätten das Feuer lediglich erwidert. Die Armee untersuche den Zwischenfall, hieß es weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%