Archiv
Palästinensischer Regierungschef zieht Rücktritt zurück

Ramallah (dpa) - Nach einem zehntägigen internen Machtkampf hat der palästinensische Regierungschef Ahmed Kureia am Dienstag seine Rücktritterklärung zurückgezogen. Das gab Kureia bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Palästinenserpräsident Jassir Arafat in Ramallah bekannt.

Ramallah (dpa) - Nach einem zehntägigen internen Machtkampf hat der palästinensische Regierungschef Ahmed Kureia am Dienstag seine Rücktritterklärung zurückgezogen. Das gab Kureia bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Palästinenserpräsident Jassir Arafat in Ramallah bekannt.

Kureia hatte sein Amt am 17. Juli abgeben wollen, nachdem es im Gazastreifen zu einer Serie von Entführungen gekommen war. Er beklagte die schlechte Sicherheitslage. Zuvor hatte es mehrfach Spannungen über den Stillstand bei versprochenen Reformen der Palästinensischen Autonomiebehörde gegeben. Arafat hatte den Rücktritt Kureias jedoch mehrfach abgelehnt.

Am Dienstag blieb zunächst unklar, wie die Streitpunkte im Details gelöst werden sollen. Das palästinensische Parlament hatte versucht, in direkten Gesprächen mit Arafat eine Lösung der Krise erzielen. Die Proteste gegen Korruption der Palästinenserführung waren am Wochende im Gazastreifen erneut eskaliert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%