Archiv
Palm: Aller guten Dinge sind drei

Dem Hersteller von elektronischen Notizbüchern geht nicht das Geld aus. Nach den vergangenen turbulenten Wochen ist das schon einmal eine gute Nachricht.

Laut Palm-Chef Carl Yankowski wird das Unternehmen zudem schnell wieder in die Gewinnzone vorstoßen. Bereits am Dienstag hatte Palm angedeutet, dass die Softwaresparte als eigenständige Aktiengesellschaft abgespalten und an die Börse gebracht werden könnte. Mit dem Schritt soll die Beziehung zu Kunden wie Sony und Handspring verbessert werden. Bereits vertieft wurde die Beziehung zu SAP. Wie das deutsche Softwareunternehmen am Mittwoch meldet, haben die beiden Unternehmen ein Venture gegründet. Die angehenden Partner wollen gemeinsam SAPs Software und die Geräte von Palm vermarkten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%