Panik an der rumänischen Schwarzmeerküste
Wildschwein im Foyer

Umherlaufende Wildschweine haben für Panik unter Urlaubern in den rumänischen Schwarzmeerorten Mamaia und Konstanza gesorgt.

HB/dpa BUKAREST. Wie die private Nachrichtenagentur Mediafax am Dienstag meldete, war am Vorabend ein Wildschwein in das Foyer eines Hotels in Mamaia eingedrungen und im Büro der Buchhalterin gelandet. Sie sperrte das Tier kurzerhand ein und rief die Polizei um Hilfe. Das Wildschwein entkam jedoch durch ein Fenster.

Stunden zuvor musste eine Wildsau mitten im Wohnviertel Meteo in Konstanza erschossen werden, ein drittes Wildschwein wollen Fischer an einem Strand im Norden von Konstanza gesehen haben. Ein Sprecher des örtlichen Jäger- und Anglerverbands sagte, die Tiere kämen vermutlich aus einem rund 20 Kilometer entfernten Gebiet bei Navodari, wo ein Waldstreifen abgeholzt wurde, um Häuser zu bauen. Polizisten und Jäger wollen die Wildschweine einfangen und sie in ein artgerechtes Gebiet umsiedeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%