Pantochim hält Übernahmeabsicht der BASF für das einzige seriöse Angebot
BASF-Pläne werden in Brüssel streng geprüft

Die Europäische Kommission hat "ernsthafte Bedenken" gegen einen Einstieg des Chemiekonzerns BASF bei den belgischen Unternehmen Pantochim und Eurodiol angemeldet.

dpa/afx BRÜSSEL. Deshalb werde das Vorhaben in einer strengen Wettbewerbsuntersuchung geprüft, entschied die Kommission am Mittwoch nach einer einmonatigen Standardprüfung. Etwa 100 Beschäftigte von Pantochim zogen unterdessen vor die Brüsseler Behörde von Wettbewerbskommissar Mario Monti und forderten eine rasche Entscheidung über die Übernahme.

Die Brüsseler Wettbewerbshüter befürchten besonders eine marktbeherrschende Stellung bei so genannten BDO-Derivaten, die als Lösungsmittel in der pharmazeutischen und der chemischen Industrie verwendet werden. Beide belgischen Firmen gehören zum italienischen SISAS-Konzern. Um die Bedenken der Kommission auszuräumen, bot der Ludwigshafener Chemieriese in der ersten Verfahrensphase Zusagen an. Die Kommission hält die Vorschläge jedoch nicht für ausreichend. Brüssel hat noch einmal vier Monate Zeit, um den Fall zu untersuchen. "Wenn wir vier Monate warten, riskieren wir eine Pleite", sagte Rudy Cailleaux von der Gewerkschaft Setca. Die Arbeitnehmervertreter von Pantochim halten die Übernahmeabsicht der BASF für das einzige seriöse Angebot. Sie misstrauen vor allem einer Kaufabsicht des Unternehmens Saphire von den Cook-Inseln. "Wenn Saphire uns übernimmt, wird die gesamte Technologie in einem Jahr woandershin geschafft sein, und wir finden uns alle in der Arbeitslosigkeit wieder", meinte der Gewerkschafter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%