Papier angemessen bewertet
Merrill Lynch stuft ThyssenKrupp auf "Neutral" hoch

adx LONDON. Die Investmentbank hat ihr Anlageurteil für ThyssenKrupp-Aktien in mittelfristiger Perspektive von "Reduzieren" auf "Neutral" angehoben. Zur Begründung verwies Alan Coats am Freitag in London auf den Kursrückgang von rund 15 % in den vergangenen drei Monaten, der die Bewertung des Papiers nun angemessener erscheinen lasse. So werde das Unternehmen das angestrebte Vorsteuerergebnis von 1,3 Mrd. Euro bis September 2001 wohl nur mit Mühe erreichen.

Ab Mitte kommenden Jahres werde der Stahlmarkt allerdings seine Talsohle erreichen, so dass für 2002 mit einem guten Jahr gerechnet werden könne. Das langfristige Rating für ThyssenKrupp bestätigte Coats daher auf "Akkumulieren".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%