Papiere bestehen aus zwei Elementen
Garantie-Zertifikate: Anlegen nach dem Vollkasko-Prinzip

Selbst wenn Aktien auf lange Sicht tendenziell steigen, macht gerade die jüngste Vergangenheit auf drastische Art und Weise klar, dass selbst bei einer Anlagedauer von fünf oder mehr Jahren durchaus Verluste auftreten können. Vor dem Hintergrund dieser Erfahrung ist es nur allzu verständlich, dass viele Investoren bei Neuengagements der Devise "Sicherheit geht vor" folgen - bloß kein weiteres Geld verlieren.

Das heißt allerdings nicht, dass man nun zwangsläufig auf das Performance-Potenzial der Aktienbörsen verzichten muss. Denn mit Garantie-Zertifikaten lassen sich 100-prozentige Sicherheit und theoretisch unbegrenzte Rendite-Chancen in Einklang bringen. Demzufolge bestehen diese Papiere von der Struktur her stets aus zwei Elementen:

  • Die Garantiekomponente:

    Vom beispielsweise 100 Euro ausmachenden Emissionspreis eines Garantie-Zertifikates investiert der Emittent den Großteil in eine abgezinste Anleihe (Zerobond) - und zwar genau soviel, dass diese Komponente bei Fälligkeit des Zertifikates wieder exakt 100 Euro wert ist, um so die Rückzahlung des eingesetzten Kapitals sicherzustellen. Bei einer fünfjährigen Laufzeit und einem Zinsniveau von 4,0 Prozent p.a. zum Zeitpunkt der Emission müssen folglich 82,19 Euro (100/1,045) in den Zerobond fließen. Bei einer längeren Laufzeit oder höheren Zinsen fällt dieser Betrag natürlich entsprechend geringer aus.
  • Die Performance-Komponente:

    Der Rest (in unserem Beispiel 17,81 Euro) wird am Aktienmarkt angelegt, zumeist in Optionen auf einen Index wie z.B. den Euro Stoxx 50. Da hier nur noch ein kleiner Teil des Emissionspreises investiert werden kann, ist man - bezogen auf das Investment von 100 Euro - jedoch nur teilweise an Zuwächsen beteiligt. Denkbar ist etwa, dass es nur für einen Partizipationsgrad von 50 Prozent reicht. Steigt der Index also von der Emission bis zur Fälligkeit um 20 Prozent, macht das Zertifikat also nur 10 Prozent Rendite. Kommt es beim Index per saldo zu Verlusten, verfallen die Optionen natürlich wertlos. Ihrem Kapital kann das freilich nichts anhaben, denn durch die Garantie-Komponente sind Sie vor allen Einbußen geschützt, egal wie tief die Aktien auch fallen mögen.

Flexible Ausgestaltung

Von diesem Grundmodell lassen sich in der Praxis zahlreiche Varianten ableiten. So muss die Garantie nicht immer 100 Prozent des Emissionspreises betragen. Bei einem Absicherungsniveau von nur 95 Prozent hätten Sie zwar ein kleines Kapitalrisiko, dafür wäre ein höherer Partizipationsgrad möglich, weil weniger Geld in die Anleihe fließen muss. Umgekehrt kann der Garantiebetrag auch über dem Emissionspreis liegen, was freilich die Partizipation verringert. Ähnlichen Gestaltungsspielraum gibt es bei der Performance-Komponente, etwa wenn man statt der Betrachtung der Index-Stände bei Emission und Fälligkeit einen während der Laufzeit gebildeten Durchschnitt zugrunde legt. So lassen sich zufällige Schwankungen glätten und optisch höhere Partizipationsquoten erzielen.

Garantie bezieht sich immer auf den Fälligkeitstag

Unabhängig von diesen Parametern gilt jedoch eins: Die Garantie wirkt immer erst zum Zeitpunkt der Fälligkeit. Insbesondere in den ersten Jahren der Laufzeit kann der Kurs des Zertifikates dagegen bei ungünstiger Entwicklung des unterliegenden Index auch unter das Garantie-Niveau fallen. Andererseits können fallende Zinsen währen der Laufzeit dazu führen, dass das Zertifikat über 100 Prozent notiert. Deshalb sollten Sie vor dem Kauf eines Garantie-Zertifikates sicherstellen, dass Sie auf jeden Fall bis zum Fälligkeitstag engagiert bleiben können und nicht schon vorher wieder an das investierte Geld heran müssen.

Dieser Textbeitrag wurde von der Redaktion des ZertifikateJournals in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bank erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%