Paris und London erreichen Allzeithoch
Europäische Börsen in Rekordlaune

Dank fester US-Vorgaben gingen die europäischen Börsen fester ins Wochenende. Sowohl der Londoner FTSE-Index als auch der Pariser CAC-Index erreichten neue Rekordstände zum Handelsende.

Reuters FRANKFURT. Die europäischen Börsen haben zum Wochenschluss am Freitag dank festerer US-Vorgaben und kräftigen Kurszuwächsen bei "New Economy"-Werten fester geschlossen. Sowohl der Londoner FTSE-Index als auch der Pariser CAC-Index erreichten neue Rekordstände zum Handelsende. Besonders die starken Telekommunikations- Medien-und Technologietitel (TMT) trugen Händlern zufolge nach der starken Nasdaq-Vorgabe zu dem Rekordlauf bei. Zudem hätten am Freitag in den USA bekannt gegebene Arbeitsmarktdaten den Aufwärtstrend an den europäischen Börsen unterstützt. Die Daten deuteten Händlern zufolge auf eine Verlangsamung des Wirtschaftswachstums in den USA hin. Damit seien vorerst Zinsängste aus dem Markt genommen.

In New York notierte der Nasdaq-Composite-Index für Technologiewerte am Freitagabend mit einem Plus von 0,45 % auf 4225,22 Zählern. Der Dow-Jones-Index der 30 führenden Industriewerte lag 0,59 % höher bei 11 282 Zählern.

Der Stoxx-50-Index für die größten Unternehmen aus der EU und der Schweiz stieg um 2,05 % auf 5120 Zähler, der Euro-Stoxx-50-Index für die Blue Chips aus der Europäischen Währungsunion (EWU) gewann 2,42 % auf 5300 Zähler.



LONDON - FTSE-Index mit Rekordschluss

Kräftige Gewinne bei TMT-Titeln ließen den FTSE-100-Index an der Londoner Börse am Freitag auf ein neuem Jahreshoch schließen. Der Index schloss mit einem Plus von 1,83 % auf 6 795 Punkten. Beigetragen habe dazu besonders ein Plus von fast acht Prozent beim Marktschwergewicht Vodafone, sagten Händler. Reuters-Aktien legten 5,22 % zu.



ZÜRICH - SMI-Index behauptet

Die Schweizer Börse hat am Freitag freundlich geschlossen. Der SMI Index stieg 15,0 auf 8234,9 Zähler. CS Group konnten sich von den jüngsten Abgaben etwas erholen und schlossen einen sfr fester bei 365 sfr. Das Tageshoch lag bei 371 sfr. Gut im Markt lagen auch die Schwergewichte Novartis , Nestle und ABB , während Roche und Ciba etwas leichter aus dem Handel gingen. Chemietitel wie Lonza , Givaudan und Clariant erholten sich etwas.

PARIS - CAC-Index schließt auf neuem Rekord

In Paris erreichte der CAC-Index zum Handelsende am Freitag mit einem Plus von 2,84 % ein neues Allzeithoch bei 6813,66 Punkten. Angeheizt wurde der Rekordlauf Händlern zufolge unter anderem von kräftigen Kursgewinnen bei France Telecom, die um mehr als zehn Prozent zulegten.



MAILAND - Mib30-Index mit Aufschlägen

Im Mailänder Aktienhandel schloss der MIB30-Index 0,72 % fester bei 48 319 Punkten. Nach bereits früh erzielten Kurszuwächsen sei es aber am Nachmitag nach US-Börseneröffnung zu einigen Gewinnmitnahmen gekommen, sagten Händler. Telecom Italia gingen mit einem Plus von 2,81 % aus dem Handel. Olivetti schlossen 3,12 % höher. Tecnost beendeten den Handel mit einem Kurszuwachs von 3,65 %.



MADRID - Von Telefonica beflügelt

An der Börse in Madrid hat der Ibex-Index beflügelt von Gewinnen bei Schwergewicht Telefonica 2,62 % höher auf 11 170,1 Punkten geschlossen. Der Halbjahresgewinn bei Telefonica hatte über den Analystenerwartungen gelegen, was die Börse mit einem Kurszuwachs von mehr als sieben Prozent auf 23,21 Euro honorierte. Die Aktien Internet-Tochter Terra Networks kletterten um 6,7 %. Das steigende Interesse an der geplanten Übernahme der US-Suchmaschine Lycos treibe den Kurs nach oben, sagten Händler.

AMSTERDAM - AEX-Index durch TMT-Aktien fester

An der Amsterdamer Börse hat der AEX-Index 0,82 % auf 695,18 Zähler zugelegt. Auf der Gewinnerseite verbesserten sich Philips um mehr als drei Prozent, ASM Lithograpy zogen dank der guten US-Vorlage des Halbleiterindex um knapp sieben Prozent an. KPN Telecom erholten sich mit einem Plus von 3,9 % von Vortagesverlusten.

WIEN - New-Economy-Werte beflügeln ATX



Die Wiener Börse hat am Freitag fester geschlossen, ist den guten Vorgaben in Europa aber nicht gefolgt. Herausragend nur die Zugewinne der "new economy"-Werte CyberTron, Libro und BETandWIN. Der ATX schloss um 0,86 % fester auf 1173,0 Punkte. CyberTron legten um 15 % auf 23 Euro zu, Libro stiegen 8,96 % auf 36,50 und BETandWIN legten 4,51 % auf 16,70 Euro zu.

BRÜSSEL - Finanzwerten drücken BEL20-Index

In Brüssel haben Finanzwerte den Markt unter Druck gesetzt. Der BEL20-Index ging mit einem Minus von 0,23 % auf 3125,41 Punkten aus dem Handel. Händler sagten, einige Investoren seien von Finanztitel wieder in die Technologiewerte gegangen. Finanzschwergewicht Fortis schloss 0,61 % leichter, KBC Bancassurance büßten 0,19 % ein.



STOCKHOLM - Telekomwerte heben OMX-Index

An der Stockholmer Börse glänzten besonders Gewinne von Marktschwergewichten wie Ericsson und Nokia. Der OMX-Index schloss 1,6 % höher auf 1358,26 Zähler. Ericsson-Titel legten 4,5 Kronen auf 195 skr zu, Rivale Nokia gewann 22,50 Kronen auf 437 skr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%