Parlament tritt Dienstag zusammen
Zweiter Vizepräsident Perus gibt Rücktritt bekannt

Ricardo Marquez hatte Perus amtierendes Staatsoberhaupt Alberto Fujimori während dessen Abwesenheit vertreten. NAch dessen Rücktritt wollte er das Amt kommissarisch weiterführen.

afp LIMA. Der peruanische Zweite Vizepräsident Ricardo Marquez hat am Montagabend (Ortszeit) seinen Rücktritt bekannt gegeben. In einer in Lima veröffentlichten Stellungnahme der Regierung hieß es, Marquez werde bis zur Ernennung eines Interims-Präsidenten durch das Parlament im Amt bleiben. Marquez hatte Perus amtierendes Staatsoberhaupt Alberto Fujimori während dessen Abwesenheit vertreten. Neuer peruanischer Präsident könnte nun Parlamentspräsident Valentín Paniagua werden. Der peruanischen Verfassung zufolge übernimmt der Parlamentspräsident das Amt des Staatschefs, wenn der Präsident und seine beiden Stellvertreter das Amt nicht mehr ausüben können. Fujimoris Erster Stellvertreter, Francisco Tudela, hatte Ende Oktober seinen Rücktritt erklärt.

Marquez hatte erst am Sonntag angeboten, das Präsidentenamt kommissarisch zu führen, nachdem Fujimori seinen Rücktritt angekündigt hatte. Fujimori reichte schließlich am Montag offiziell seinen Rücktritt ein. Das Parlament soll am Dienstag zusammenkommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%