Pass wurde im Dezember 1990 ausgestellt
Schwager Bin Ladens bekam irischen Pass

Ein Schwager des Terror-Organisators Osama bin Laden, der Millionen von Dollar in das Terrornetz seines Verwandten geleitet haben soll, hat "unter dubiosen Umständen" einen irischen Pass erhalten.

dpa DUBLIN. Sheikh Khalid bin Mahfouz erhielt den Pass 1990 vom damaligen irischen Regierungschef Charles Haughey, räumte Außenminister Brian Cowen am Dienstag vor dem Parlament in Dublin ein.

Cowen entschuldigte sich dafür, dass er zuvor auf eine Anfrage von Jim O'Keeffe, dem außenpolitischen Sprecher der oppositionellen Fine Gael-Partei, die Einbürgerung von Bin Mahfouz bestritten hatte. Erst eine erneute Suche im Regierungscomputer habe ergeben, dass der Schwager bin Ladens tatsächlich Ire geworden sei. O'Keeffe sagte im Parlament, es gebe Beweise dafür, dass Bin Mahfouz, "ein führender internationaler Betrüger", jahrelang einer der wichtigsten finanziellen Unterstützer Osama bin Ladens gewesen sei.

Den Angaben des Außenministers zufolge wurde der Pass für Bin Mahfouz im Dezember 1990 ausgestellt und war zehn Jahre lang gültig. Da er nicht verlängert worden sei, brauche er auch nicht für ungültig erklärt werden, sagte Cowen. O'Keeffe sagte, der Pass sei innerhalb von nur drei Tagen nach Antragstellung ausgestellt worden und dem Schwager des Terrorchefs von Premierminister Haughey persönlich in einem Hotelzimmer übergeben werden.

In Dublin wird derzeit von einem eigens eingesetzten Gericht untersucht, ob Vorwürfe zutreffen, dass in den Jahren 1989 bis 1994 Pässe von Regierungsmitgliedern oder hohen Beamten gegen Bezahlung ausgestellt wurden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%