Passagiere verließen MS "Berlin" in Kiel
Krankheitskeime auf dem Traumschiff

Nach dem Anlegen in Kiel haben die Passagiere der MS "Berlin" das von einer Viruserkrankung an Bord betroffene Kreuzfahrtschiff am Mittwochmorgen verlassen.

HB/dpa KIEL. Lediglich ein Passagier musste mit einem Krankenwagen abgeholt werden, berichtete ein Sprecher der Stadt. "Alle anderen konnten normal mit ihrem Gepäck das Schiff verlassen". Zuvor waren Vertreter des Städtischen Gesundheitsamtes an Bord gegangen.

Die "Berlin" war vorzeitig von einer Rundreise auf der Ostsee nach Kiel zurückgekehrt, nachdem zeitweise mehr als 100 Passagiere über Erbrechen und Durchfall geklagt hatten. Die Reederei Peter Deilmann hatte daraufhin die Reise des ehemaligen ZDF -"Traumschiffes" abgebrochen. Ungeklärt ist bisher, wo und wie der Krankheitserreger an Bord kam.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%