Passagierzahlen in Berlin um rund 8 Prozent gestiegen
Flughafen-Holding schreibt erstmals schwarze Zahlen

dpa BERLIN. Die Flughafen-Holding Berlin-Brandenburg hat im Jahr 2000 erstmals ein positives Gesamtergebnis erzielt. Der Jahresüberschuss betrage rund 19 Mill. DM, sagte der Vorsitzende der BBF-Geschäftsführung, Götz Herberg, am Freitag in Berlin. Gleichzeitig sei das Betriebsergebnis um 40 % von rund 19 Mill. DM auf etwa 27 Mill. DM angestiegen.

1999 hatte der Konzern noch einen Verlust von 8,8 Mill. DM gemacht. Wichtigster Grund für die deutliche Ergebnisverbesserung sei die Übernahme des größten Teils der Zinsbelastungen für frühere Grundstückgeschäfte in Schönefeld in Höhe von rund 27 Mill. DM durch die Gesellschafter der Holding, die Länder Berlin und Brandenburg sowie den Bund. Auch für 2001 sollen die Zinszahlungen übernommen werden, sagte der für Finanzen zuständige Geschäftsführer der BBF, Andreas Foidl.

Zu dem positiven Geschäftsergebnis hat nach Aussage der BBF- Geschäftsführung auch das Wachstum bei den Passagierzahlen beigetragen. Insgesamt hätten die drei Flughäfen in Tegel, Tempelhof und Schönefeld 13,3 Mill. Passagiere abgefertigt. Das sei ein Wachstum von knapp acht Prozent gegenüber 1999.

Nach wie vor schreibt jedoch nur der Flughafen Tegel schwarze Zahlen. Hier beträgt das Betriebsergebnis rund 95 Mill. DM. Tempelhof und Schönefeld mussten dagegen Verluste von etwa 21 Mill. DM beziehungsweise 36 Mill. DM hinnehmen. Die Umsatzerlöse der Berliner Flughäfen stiegen im vergangenen Jahr von 317 Mill. DM (1999) um 6,5 % auf rund 337 Mill. DM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%