Archiv
Passagierzuwachs bei Lufthansa im Juni besser als MitbewerbernDPA-Datum: 2004-07-09 17:30:13

(dpa-AFX) Frankfurt - Starke Zuwächse auf der Langstrecke und neue Angebote in Europa lassen die Passagierzahlen der Lufthansa < LHA.ETR > weiterhin zweistellig steigen. 4,5 Millionen Passagiere wurden im Juni gezählt, das waren 15,2 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie die Lufthansa am Freitag in Frankfurt mitteilte. Zum vierten Mal in Folge kann Europas drittgrößte Airline damit zweistellige Zuwächse bei den monatlichen Passagierzahlen vermelden und schnitt damit auf Monatsbasis besser ab als die Mitbewerber British Airways und Air France-KLM.

(dpa-AFX) Frankfurt - Starke Zuwächse auf der Langstrecke und neue Angebote in Europa lassen die Passagierzahlen der Lufthansa < LHA.ETR > weiterhin zweistellig steigen. 4,5 Millionen Passagiere wurden im Juni gezählt, das waren 15,2 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie die Lufthansa am Freitag in Frankfurt mitteilte. Zum vierten Mal in Folge kann Europas drittgrößte Airline damit zweistellige Zuwächse bei den monatlichen Passagierzahlen vermelden und schnitt damit auf Monatsbasis besser ab als die Mitbewerber British Airways und Air France-KLM.

Im Interkontinentalverkehr betrug der Zuwachs 21,2 Prozent, im boomenden Bereich Asien/Pazifik sogar 46,0 Prozent. Hier hatte die Lufthansa im Frühjahr viele neue Strecken in den Flugplan aufgenommen. In Europa lag das Plus bei 14,2 Prozent. Durch neue Strecken nach Osteuropa und den Ausbau des Angebots von München aus war die Europa-Kapazität um 15 Prozent ausgeweitet worden. In München hat die Lufthansa, die ihren Heimatflughafen in Frankfurt hat, ihr zweites internationales Drehkreuz.

Starke Zuwächse Auch BEI Cargo

Im gesamten ersten Halbjahr zählte die Lufthansa insgesamt 24,7 Millionen Gäste, das entspricht einem Plus von 11,9 Prozent. Im Frühjahr 2003 hatten die Lungenkrankheit Sars und der Irak-Krieg den Luftverkehr belastet. Für das Segment Asien/Pazifik hatte Lufthansa im Juni 2003 noch ein Minus von 19,6 Prozent registriert.

Die für den Gewinn der Lufthansa wichtige Auslastungsquote lag im Juni 2004 im Passagierbereich bei 75,1 Prozent und damit 0,5 Punkte unter dem Vorjahresmonat. Im gesamten ersten Halbjahr lag diese Auslastung bei 73,4 Prozent und damit 1,7 Punkte über dem Vorjahresniveau.

Die Aktie der Lufthansa drehte am Freitagmittag zwar ins Plus, konnte die Gewinne im allgemeinen Negativ-Trend nicht halten.

Ähnlich wie bei der Passagierzahlen verzeichnete auch der Cargo- Bereich, der allgemein als ein Frühindikator der Weltkonjunktur gilt, starke Zuwächse. Bei der weltgrößten Frachtlinie lag das Plus der transportierten Menge im Juni bei 10,0 Prozent und im gesamten ersten Halbjahr bei 9,5 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%