Pause für Stammkräfte
Camacho kündigt bis zu fünf Wechsel an

Spaniens Trainer José Antonio Camacho will im letzten Gruppenspiel gegen Südafrika am Mittwoch in Daejoen einigen seiner Stammspieler eine Pause gönnen. "Ich werde drei bis fünf Spieler austauschen", sagte Camacho am Montag in Ulsan, ohne Namen zu nennen.

dpa ULSAN. "Ich will so viele Spieler wie möglich einsetzen, um die Stimmung hochzuhalten." Spanien ist bereits sicher für das Achtelfinale qualifiziert. Südafrika braucht ein Unentschieden, um sicher weiterzukommen.

Wahrscheinlich ist, dass Fernando Hierro für die K.o.-Runde geschont wird. Der Kapitän klagte zuletzt über Rückenschmerzen. In der Abwehr sollen Enrique Romero und Curro Torres eine Chance bekommen. Dagegen werden Raul und Fernando Morientes, der gegen Paraguay zwei Tore erzielte, erstmals von Beginn an gemeinsam stürmen.

Javier de Pedro konnte am Montag in Ulsan wegen einer leichten Zerrung nicht trainieren. Für den überraschend stark auftrumpfenden Mittelfeldspieler von Real Sociedad San Sebastian könnte Gaizka Mendieta spielen. Der einzige "Legionär" der Spanier, der eine unbefriedigende Saison bei Lazio Rom hinter sich hat, ist sich sicher: "Ich werde zu denen gehören, die eine Chance erhalten."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%