Payback expandiert
Bonusprogramme verbuchen bereits Millionen

dpa DÜSSELDORF. Bereits Monate vor der Abschaffung des Rabattgesetzes haben die deutschen Verbraucher kräftig mit dem Punktesammeln begonnen. Das größte branchen- und medienübergreifende Bonusprogramm Deutschlands, Payback, nutzten seit dem Start im März diesen Jahres bereits mehr als sechs Mill. Kunden. Das sagte die Sprecherin der Betreiberfirma Loyalty Partner GmbH (München), Nina Purtscher. Damit seien die Erwartungen an das neue Bonussystem weit übertroffen worden. Das deutsche Rabattgesetz lasse bisher einen Preisnachlass von höchsten drei Prozent zu.

Payback hat nach eigenen Angaben schon 2,5 Mill. DM an die Verbraucher in Deutschland ausgeschüttet. "Insgesamt wurden bisher für rund 50 Mill. DM Punkte gesammelt", bilanzierte Purtscher. Ein Payback-Bonuspunkt entspreche einem Euro-Cent. Ab 1 500 Punkten (15 Euro/29,34 DM) könnte sich der Kunde das Geld auf sein Konto überweisen lassen oder gegen Produkte einlösen. Die Liste der derzeit 23 Partnerunternehmen reiche von AOL über DEA-Tankstellen bis hin zu Zebralino, dem Spielwaren-Portal der Metro-Tochter Kaufhof. "In Frage kommen für uns nur die besten zwei jeder Sparte", erläuterte sie.

Payback-Verfahren auch grenzübergreifend

An der Betreiberfirma sind die Lufthansa (50,6 %), die Metro AG (25,1 %), der Unternehmensberater Roland Berger sowie der Geschäftsführende Gesellschafter Alexander Rittweger beteiligt. Das Bonussystem, dass sowohl im stationären als auch im Online-Handel funktioniere, sei auf bevölkerungsreiche Nachbarländer wie Italien, Spanien und Großbritannien übertragbar. "Payback soll nicht an den Grenzen Halt machen. Wir werden internationalisieren", kündigte die Sprecherin an. Payback wolle erste Partner in den Sparten Finanzen und Telekommunikation gewinnen. So sei der Mobilfunk interessant.

Mehr zum Thema:

Einzelhandel und Handwerk beklagen Rabattgesetz-Wegfall

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%