Archiv
PC-Ware will Umsatz in nächsten Jahren verdoppeln

Die Leipziger PC Information Technologies-Ware AG will ihren Umsatz im laufenden und im kommenden Geschäftsjahr insgesamt auf 620 Mill. ? mehr als verdoppeln. Dies sei eine Steigerung um 127 % im Vergleich zu den vergangenen zwei Geschäftsjahren, in denen insgesamt 273 Mill. ? erzielt worden seien, sagte Vorstandschef Knut Löschke am Mittwoch auf der Hauptversammlung des am Neuen Markt gelisteten Software-Unternehmens in Leipzig.

rtr LEIPZIG. Das Gremium stimmte einer Sonderausschüttung von 0,06 ? je Stückaktie zu, mit der die Aktionäre an der Unternehmensentwicklung beteiligt werden sollen. Zudem wurde der ehemalige sächsische Finanzminister Georg Milbradt in den Aufsichtsrat gewählt. Bis zum Ende des Geschäftsjahres 2002/2003 plant das Unternehmen, insgesamt den Ertrag vor Steuern der vergangenen beiden Geschäftsjahre (1999/2000 und 2000/2001) auf 12,7 von 5,8 Mill. ? mehr als zu verdoppeln. "Wenn wir uns 2005 zur Hauptversammlung wiedersehen, dann werden wir ein profitables europäisches IT-Unternehmen sein, das mindestens eine Milliarde Mark Umsatz (im einzelnen Geschäftsjahr) erwirtschaftet und mit eigenen Technologien und exzellentem Know-How zu den Marktführern gehört", sagte Vorstandschef Löschke.

Nach seinen Worten will die Firma vor allem das Kerngeschäft des Software-Managements und der Software-Lizensierung ausbauen. Für das laufende Jahr erwartet PC Ware nach Firmenangaben vor allem einen überproportionalen Umsatzanstieg der margenstarken Geschäftsbereiche IT-Services und Integrierte Systemlösungen sowie der neuen Technologie des Electronic Licensing (E-Licensing). Das eigene E-Licensing-Modell ermögliche eine nutzungsabhängige Bezahlung von Software und stelle einen optimalen Schutz gegen die illegale Benutzung von Software dar.

Das Unternehmen hatte am Dienstag die Finanzkennzahlen für das ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2001/2002 (zum 31. März) veröffentlicht. PC-Ware hat demnach die Betriebsleistung in den ersten drei Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 54,7 (Vorjahr: 27,7) Mill. ? nahezu verdoppelt. Das Vorsteuerergebnis verbesserte sich den Angaben zufolge auf 0,556 (0,441) Mill. ?. Die Aktie verlor in einem schwächeren Marktumfeld bis zum Nachmittag 1,33 % und notierte bei 5,92 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%