PCCW deutlich im Minus
Hongkonger Börse schliesst schwächer

Reuters HONGKONG. Die Börse von Hongkong hat am Donnerstag schwächer geschlossen. Deutlich unter Druck standen dabei erneut Aktien von Internet- und Telekomunternehmen, die weiter unter den negativen Aussichten des Sektors litten. Analysten zufolge nahm der Hongkonger Aktienmarkt die Nachricht über die Ernennung des Bankiers Antony Leung zum Vorsitzenden des Hongkonger Finanzministeriums gelassen auf. Der Hang-Seng-Index schloss 0,66 % oder 104,05 Punkte tiefer mit 15 756,37 Zählern.

Die Papiere der Pacific Century CyberWorks (PCCW) sanken 5,1 % auf 4,65 HK-Dollar. Die Papiere haben seit Januar 6,93 % nachgegeben. Händler führten die Verluste auf Spekulationen zurück, wonach Cable & Wireless ihren Anteil von 15 % an PCCW gegen die 50-Prozent-Beteiligung von PCCW an Reach, einer IP-Firma an der auch die australische Telstra beteiligt ist, eintauschen könnte. PCCW nahm zu den Gerüchten keine Stellung. Der Immobilien-Subindex verlor 1,13 % auf 19 409,85 Zähler, nachdem er in den zwei vorangegangenen Sitzungen über drei Prozent gewonnen hatte. Anleger hätten Gewinne mitgenommen, da sich im Markt die Ansicht durchsetzte, dass die Zinssenkungen in den USA erst später als erwartet vorgenommen würden. Die Titel von Cheung Holdings verloren 1,51 % auf 98 HK-Dollar.

Der Börsenumsatz war moderat und betrug 6,66 (Vortag 8,613) Mrd. HK-Dollar. 191 Gewinnern standen 244 Verlierer gegenüber, während 309 Titel unverändert blieben.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%