PDS bei fünf Prozent
Auch Emnid sieht Verluste bei Schwarz-Gelb

In der jüngsten Umfrage verlieren Union und FDP jeweils einen Prozentpunkt, der Vorsprung vor Rot-Grün schmilzt dahin.

rtr BERLIN. Rund zwei Wochen vor der Bundestagswahl haben Union und FDP der jüngsten Umfrage des Emnid-Instituts zufolge weiter von ihrem Vorsprung vor SPD und Grünen eingebüßt. Da die PDS in der Umfrage auf fünf Prozent komme, hätten Union und FDP keine eigene Regierungsmehrheit.

Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, kämen CDU/CSU auf 39 % und damit einen Prozentpunkt weniger als bei der vorangegangenen Umfrage, teilte der Fernsehsender n-tv am Freitag unter Berufung auf die Umfrage mit. Die FDP verliere ebenfalls einen Punkt und komme noch auf acht Prozent. Die SPD käme unverändert auf 37 % und die Grünen verharrten bei sechs Prozent. Die PDS käme auf fünf Prozent. "Während vor genau vier Wochen der Absatnd in der Sonntagsfrage noch bei sieben Prozent lag, trennen die beiden großen Parteien jetzt nur noch zwei Zähler", teilte n-tv weiter mit.

Auch in Umfragen anderer Institute hatte Rot-Grün den Vorsprung von Union und FDP zuletzt verringern können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%