Archiv
Peak International: Wieder in der Verlustzone

Peak International schockt die Anleger mit enttäuschenden Gewinnaussichten für das im März endende vierte Quartal.

Während der Hersteller von Chipzubehör im dritten Quartal noch einen Gewinn von 39 Cents je Aktie erwirtschaftete, rechnet das Unternehmen für das laufende vierte Quartal mit einem Verlust von drei Cents je Aktie. Der Umsatz wird auf 15 Millionen Dollar geschätzt. Für das gesamte Geschäftsjahr geht Peak von einem Gewinn pro Aktie von 1,07 Cents je Aktie aus. Der Umsatz wird voraussichtlich 86 Millionen Dollar betragen. Damit ist auch Peak vom Nachfragerückgang im Halbleiterbereich betroffen. Laut des Vorstandsvorsitzenden Cal Reed sei das ablaufende Geschäftsjahr dennoch positiv verlaufen. Man habe große Fortschritte gemacht.



Die Aktie verlor gleich zu Handelsbeginn sieben Prozent an Wert. Analysten äußerten sich noch nicht zu dieser Entwicklung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%