Peer-to-Peer-Netze
Sabotage im Namen des Volkes

Im Kampf gegen Urheberrechtsverletzungen im Internet fährt der US-Kongress schwere Geschütze auf. Musikfirmen soll es erlaubt werden, Tauschringe zu sabotieren. Kritiker halten das für einen Freibrief für Selbstjustiz.

hon DÜSSELDORF. Recht haben und Recht bekommen sind im Internet zwei sehr verschiedene Paar Schuhe. Das müssen vor allem die Musikunternehmen erfahren, die im Web kaum die Urheberrechte an ihren Stücken schützen können. Digitale Tauschringe (Peer-to-Peer) wie Morpheus und Kazaa sind im Gegensatz zum Vorbild Napster so dezentral organisiert, dass sie kaum zu verfolgen sind.

Deshalb soll der US-Kongress jetzt über ein Gesetz abstimmen, dass den Unterhaltungskonzernen Hilfe zur Selbsthilfe bietet. Der Entwurf soll ihnen nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters erlauben, die Tauschringe zu hacken und zu sabotieren, ohne nachher Klagen der Nutzer fürchten zu müssen. Kritiker sprechen deshalb von "Selbstjustiz" statt "Selbsthilfe".

Der vom demokratischen Abgeordneten Howard Berman eingebrachte Entwurf geht nicht näher auf die erlaubten Methoden ein. Die Maßnahmen sollen lediglich dazu geeignet sein, den Austausch zu stoppen. Übereifrige Firmen, die den Nutzern wirtschaftlichen Schaden zufügen, sollen von diesem Freibrief aber nicht gedeckt sein, berichtet Reuters. Zuvor gab es Spekulationen, dass Geschädigten erst ab 250 Dollar Schaden ein Klagerecht zustünde.

Eine Methode haben die Plattenlabel schon entwickelt, um den Nutzer den Spaß am Austausch von Musik-Dateien zu verleiden. Beim so genannten "Spoofing" werden die Tauschbörsen mit unbrauchbaren Dateien überschwemmt, die sich als attraktive Musiktitel ausgeben. Zudem werden den großen Musikfirmen Pläne nachgesagt, künftig nicht nur die Betreiber, sondern auch die Nutzer von Peer-to-Peer-Netzen zu verklagen.

Hilary Rosen, Vorsitzende des US-Musikverbands RIAA, begrüßte den Vorschlag. Damit sei endlich Waffengleichheit geschaffen, sagte sie gegenüber Reuters.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%