Archiv
Peking stimmt milliardenschwerem Raffinerie-Ausbau von Exxon zu

afp IRVING. Der US-Ölgigant Exxon kann seine Position im Asien-Pazifik-Raum weiter stärken. Die chinesische Regierung habe der milliardenteuren Erweiterung einer Raffinerie in der Provinz Fujian zugestimmt, teilte der Konzern am Sonntag im texanischen Irving mit.

Durch den Ausbau werde die Kapazität der Raffinerie von derzeit 80 000 Barrel pro Tag auf 240 000 Barrel verdreifacht. Exxon arbeitet bei dem Projekt mit dem chinesischen Venture Fujian Petrochemical und Saudi Aramco zusammen. Der südostchinesische Standort biete einen "ausgezeichneten Zugang zu chemischen Schlüsselmärkten in Süd- und Ostchina und zum Treibstoffmarkt in Fujian", erklärte Exxon.

Das Projekt werde daher "unsere Position im Asien-Pazifik-Raum weiter stärken". Die genaue Investitionssumme nannte der Ölkonzern nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%