Pennystocks droht der Rauswurf
Am Neuen Markt gelten ab sofort schärfere Regeln

Am Neuen Markt in Frankfurt am Main gelten seit Montag verschärfte Regeln, mit denen die Deutsche Börse das stark erschütterte Vertrauen in das Anlagesegement zurückgewinnen will. Neben nicht vorgelegten Bilanzen kann nun auch ein drastischer Kursverfall ein Ausschlussgrund sein.

afp FRANKFURT/MAIN. Unter anderem müssen Firmen mit dem Rauswurf rechnen, deren Aktienkurs längere Zeit unter 1 ? liegt und deren Börsenkapitalisierung weniger als 20 Mill. ? (39 Mill. DM) beträgt. "Dieser Schritt liegt im Interesse der Aktionäre und der Unternehmen", betonte Candice Adam von der Deutschen Börse AG. Sie wollte keine Angaben darüber machen, welche Unternehmen möglicherweise aus dem Neuen Markt genommen werden. Nach Angaben der Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre (SdK) sind derzeit 44 Firmen vom Rauswurf bedroht.

Allerdings dürfen diese so genannten Pennystocks nach einer Gerichtsentscheidung nicht sofort aus dem Neuen Markt geworfen werden. Vielmehr müssen die betroffenen Unternehmen ein halbes Jahr Zeit haben, um auf den drohenden Rauswurf zu reagieren und ihm möglicherweise vorzubeugen. Eine Möglichkeit dafür wäre die Zusammenlegung von Aktien, so dass der einzelne Anteilsschein einen höheren Wert bekommt. Damit kann der erste Ausschluss also erst im April erfolgen. Erstritten hatte diese Gnadenfrist die Berliner Foris AG, die ihre Einkünfte aus der Finanzierung von Prozessen zieht. Die Deutsche Börse ist gegen diese Entscheidung des Frankfurter Landgerichts in Berufung gegangen; darüber wurde noch nicht befunden.

Derzeit notieren nach Angaben der SdK am Neuen Markt 53 Unternehmen unter 1 ?. Von ihnen weisen neun eine Marktkapitalisierung von über 20 Mill. ? auf, so dass beide Ausschlusskriterien auf 44 Unternehmen zutreffen. Genau 130 Unternehmen weisen derzeit eine Marktkapitalisierung von unter 20 Mill. ? auf und fallen somit zumindest unter das zweite Kriterium. Viele von ihnen schaffen nur mit Mühe einen Kurs über einen Euro: Insgesamt 110 Titel notieren derzeit unter 2 ?.

Insgesamt hat der Börsenwert aller Unternehmen am Neuen Markt innerhalb von eineinhalb Jahren dramatisch abgenommen. Der Nemax-All-Share-Index hatte im März 2000 einen Rekordstand mit einer Marktkapitalisierung von 234 Mrd. ? erreicht. Jetzt sind es nur noch 36,4 Mrd. ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%