Pentium-Premiere vor zehn Jahren: Wiedervorlage: Der Pentium kommt

Pentium-Premiere vor zehn Jahren
Wiedervorlage: Der Pentium kommt

Zustände wie in Hollywood: Wer vor zehn Jahren die aufwendige Premierenshow des neuen Intel Pentium-Prozessors auf der Computermesse Cebit erleben wollte, musste früh aufstehen.

pos/dpa DÜSSELDORF. Über 22 000 Eintrittskarten für den Intel-Stand wurden lange vor Messebeginn an interessierte Besucher ausgegeben. Wer sich nicht schon im Februar bemüht hat, hatte im März 1993 in Hannover das Nachsehen, als dreimal täglich professionelle Künstler über die Bühne wirbelten und eine neue Äre in der Computertechnik verkündeten. Zu recht, wie man heute weiß.

Die Pentium-Premiere in Hannover war ein historisches Ereignis in doppeltem Sinne. Zum einen für die Cebit-Messe, die im Ausland bis dahin wenig Beachtung fand, und zum anderen aus technischer Sicht. Die Cebit füllte auf einmal die Schlagzeilen weltweit und begann ihren Siegeszug. Ihr größter Konkurrent, der Betreiber der Computermesse Comdex in Las Vegas, hat mittlerweile Gläubigerschutz beantragt, die Cebit aber expandiert und will bald selber in die USA gehen.

Mit 3,1 Millionen Transistoren übertraf der Pentium die schnellste Version seines Vorgängers i486 um mehr als das Doppelte. Die erste Version war mit 60 Mhz getaktet, eine 66 Mhz-Version folgte bald. Der Pentium zementierte damit endgültig auch die Vormachtstellung Intels auf dem Prozessormarkt: Konkurrenten wie Cyrix, AMD oder Motorola, die längst billige 486er nachbauten oder eigene Systeme propagierten, fielen zurück.

Heute ist nur noch AMD mit seiner Athlon-Baureihe ein ernstzunehmender Gegner im Kampf um Heim-PC-Prozessoren, und auch der Servermarkt ist fest im Griff von Intel. Durch die enorme Leistungssteigerung konnte auch Microsoft mit seinem leistungshungrigen Betriebssystem Windows profitieren und die bis dahin im Multimediabereich führenden Apple-Computer zurückdrängen. Die heutigen Nachfahren des 1993er Pentiums heißen Pentium 4, bestehen aus rund 60 Millionen Transistoren und sind über 3000 Megahertz schnell.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%