Archiv
Pepsi bricht Gespräche mit Quaker ab

Am Donerstag Abend nach Börsenschluss gab Pepsico bekannt, dass das 14 Milliarden Dollar Angebot für Quaker Oats zurückgezogen wurde. Seit Beginn der Gespräche zwischen den beiden Firmen wurde immer wieder heftigst über den Kaufpreis gestritten.

Internen Quellen zu Folge gab Pepsi am Donnerstagabend ein letztes Kaufpreisangebot ab. Dieses sah vor, 2,2 Pepsico-Aktien in eine Quaker Oats Aktie zu tauschen. Zum Vortagesschlusskurs von 47,06 Dollar für eine Pepsico-Aktie wäre jedes Quaker Papier mit 103,53 Dollar bewertet worden, einem Aufgeld von 26 Prozent. Andrew Conway von Morgan Stanley bemerkt, dass ein Kaufpreis von 103 gerade noch im Rahmen gelegen hätte, jeder höhere Preis jedoch Kritiker wachrütteln würde.



Der Rückzug von Pepsi könnte nun natürlich Mitbewerber von PepsiCo auf den Plan rufen, um ebenfalls Gebote für Quaker abzugeben. Gerade der Sportdrink Gatorade, das Zugpferd des Nahrungsmittelkonzerns wird heftig umworben und macht Quaker zu einem begehrten Übernahmeobjekt. Doch neben dem Sportdrink werden die Interessenten auch das weit weniger attraktive Frühstücksgeschäft von Quaker miteinkaufen. Wall Street Analysten erwarten einen baldigen Verkauf von Quaker Oats, John McMillin von Prudential Securities sieht einen fairen Kaufpreis für den Wunschkandidaten bei 100 Dollar pro Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%