Pepsi lässt Millionen-Kontrakt auslaufen
Coke statt Pepsi kostet Britney Spears Millionen

Pech für Britney Spears: Der Getränkehersteller Pepsi will einen 75-Millionen-Pfund (118,5 Mio Euro) umfassenden Werbevertrag mit der Popsängerin nicht verlängern.

HB/dpa LONDON. Das Unternehmen ärgerte sich nach Angaben der "Daily Mail" (Donnerstag) vor allem darüber, dass die 21-Jährige in der Öffentlichkeit Coca-Cola statt Pepsi trank. "Sie hätte nicht in die Nähe einer Coca-Cola-Flasche gehen sollen", zitierte das Blatt einen Firmeninsider. "Sie wurde aber auch rauchend und trinkend fotografiert. Das passte nicht zum Image, das wir wollten."

Britney Spears, die den Zwei-Jahres-Vertrag im Februar vergangenen Jahres abgeschlossen hatte, soll nun durch Beyonce Knowles (21) von der Gruppe Destiny's Child ersetzt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%